Wie die Schule den Weihnachtszauber verhindert

Ich bin mir sicher, dass mir die Schülerschaft zustimmt, wenn ich sage, dass die Weihnachtszeit eine der stressigsten Phasen im Jahr ist. Viele Lehrer bemerken scheinbar erst kurz vor den Ferien, dass noch eine Arbeit oder Klausur geschrieben werden muss. Dafür muss das momentane Thema schnell beendet werden und die Schüler müssen es ungewöhnlich schnell aufgreifen. Deshalb gibt es mehr Hausaufgaben und die Stimmung ist schlechter.
Mir ist bewusst, dass die Regeln besagen, dass nur zwei Arbeiten pro Woche geschrieben werden dürfen. Doch in dieser Regelung werden Tests, Präsentationen, Heftabgaben und Weiteres nicht beachtet, weshalb es den Lerndruck nicht so viel verändert, wie man erwartet. Wenn man nun zu bedenken gibt, worum es an Weihnachten geht, nämlich unter anderem um das Mitgefühl und die Nachsicht, muss ich sagen, finde ich das ein bisschen ironisch.

Schüler sollten mehr Zeit haben, sich auf Weihnachten freuen zu können! Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, die sich jedes Jahr wieder auf die Weihnachtszeit und -stimmung freut. Wer hätte nicht gerne die Zeit mit Freunden Plätzchen zu backen oder würde gerne mit den Eltern den Tannenbaum schmücken, ohne ständig an die vielen Schulsachen zu denken, die noch erledigt werden müssen. In Ruhe mit den Großeltern spazieren gehen oder mit der Familie Schlittschuh laufen. Und das schöne Gefühl, dass sich überall ausbreitet, verwandelt selbst die Kälte in einen gemütlichen Nebeneffekt. Man stellt fest, dass Vorfreude immer noch die schönste Freude ist und es schade ist, dass diese durch die Dinge, die wir für die Schule zu erledigen haben, zunichtegemacht wird.

Meiner Meinung nach sollte auch beachtet werden, dass die meisten von uns noch immer Kinder sind und eine Kindheit mit tollen, gemütlichen Weihnachten verdient haben. Außerdem würden die Schüler Motivation für die Frühjahrszeit sammeln. Ich verstehe, dass die Schule vorgeht, aber was bringt es uns, so viel zu lernen, wenn wir gar nicht die Gelegenheit bekommen, es auch anzuwenden? Ich hoffe also, dass Sie Lehrer im nächsten Dezember an diesen Artikel denken und es ihren Schülern aus Nachsicht leichter machen, in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Von Emma Schmid

One thought on “Wie die Schule den Weihnachtszauber verhindert”

Schreibe einen Kommentar