Teacher-Talk mit Frau Frank (Französisch-Sport)

Berufliche Fragen:
1. Was wollten Sie als Kind mal beruflich machen?
„Ich wollte früher immer Ärztin werden.“
2. Und welchen Beruf haben sich Ihre Eltern für Sie vorgestellt?
„Auch Ärztin“ *lacht*
3. Was mögen Sie am Lehrer sein und was gefällt Ihnen nicht so?
„Ich mag besonders den Umgang mit Kindern und die Begeisterung in den Augen der Schüler, wenn sie etwas geschafft oder verstanden haben, von dem sie vorher nicht geglaubt hätten, dass sie das schaffen könnten. Außerdem, zu sehen wie Schüler neue Interessen entwickeln. Und was ich nicht mag? Schüler zu etwas zu zwingen, was sie nicht wollen… das ewige korrigieren *lacht*. Und wenn jeder Schüler ankommt und fragt, ob die Arbeiten schon korrigiert sind, oder was wir heute im Sport machen ;-).“
4. Was hat Sie zu Ihrem heutigen Job geführt?
„Die Idee entwickelte sich während meiner Schulzeit. Zum einen leitete ich damals eine Volleyball-AG und einmal bat mich mein Französischlehrer einem Schüler Nachhilfe zu geben. Das hat dann so gut funktioniert, dass der Schüler sich sehr verbessert hat. Daraufhin meinte mein Lehrer, dass ich eine sehr gute Lehrerin wäre.“ So habe ich zum ersten Mal wirklich darüber nachgedacht, auf Lehramt zu studieren.
5. Was war bzw. ist Ihr Traumjob?
„Im Moment würde ich schon sagen Lehrerin.“

Private Fragen:
6. Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?
„Ich verbringe viel Zeit mit meinen Kindern. Wir machen viele Ausflüge und fahren viel in den Urlaub. Außerdem lese ich sehr gerne. Früher habe ich auch sehr gerne Volleyball gespielt und Leichtathletik gemacht.
7. Was würden Sie mit unendlich viel Geld machen?
„Auf jeden Fall für soziale Projekte und den Umweltschutz spenden. *überlegt*. Außerdem würde ich auch meiner Familie Geld abgeben, endlich ein Haus kaufen und vor allem viel Reisen.“

8. Wenn Sie eine Sache auf der Welt verändern könnten, was wäre das?
„Ich würde mir wünschen, dass die Menschen mehr auf die Natur und die Tiere achten würden und weniger Menschen Hunger leiden müssten. Und dann vielleicht noch, dass Donald Trump nicht gewählt worden wäre.“ *lacht*
9. Wenn Sie 3 Wünsche frei hätten, was würden Sie sich wünschen?
„Auf jeden Fall mehr Frieden auf Erden. Und, dass ich noch mehr Zeit mit meiner Familie verbringen kann. V.a. aber, dass alle Menschen die mir am Herzen liegen gesund bleiben und ein langes und erfülltes Leben führen.“
10. Wenn Sie eine berühmte Person treffen könnten, wer wäre das und warum?
„Auf jeden Fall Barack Obama. Ich mag es wie er sich für das Wohl der Menschen einsetzt. Er ist sehr charismatisch und intelligent. Ich würde einfach gerne mal mit ihm reden.“
11. Was denken Sie sind die 3 Eigenschaften, die Ihre Mitmenschen am meisten an Ihnen schätzen?
„Ich glaube, dass ich ehrlich und hilfsbereit bin, und gut zuhören kann.“
12. Wenn Sie könnten, gäbe es eine Entscheidung, die Sie rückgängig machen würden?
„Nein ich glaube nicht. Es ist alles so verlaufen wie ich es mir vorgestellt habe.“
13. Was ist unverzichtbar in Ihrem Leben?
„Meine Familie, Sonne und… Schokolade.“ *lacht*
14. Gibt es eine Eigenschaft, die Sie nicht an sich mögen?
„Das ich mich manchmal vor Sachen drücke, auf die ich keine Lust habe, die ich aber erledigen muss…und, dass ich nicht „Nein“ sagen kann.“

Geführt von Laura Voß, Vielen Dank für das Interview!!

 

Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar